Bienen auf dem Naturhof Etzold

Hier sind sie nun. Endlich! Ab dem Sommer 2016 gibt es unsere ersten, eigenen Bienen auf dem Naturhof Etzold.

Auf dem Foto sieht man zwei Ableger, die ich (Miriam) von meinem Imkerlehrer bekommen habe. Außerdem schenkte mit ein Freund einen Schwarm.. Jeden Tag bin ich neugierig zu den Beuten gewandert, um das Aus- und Einfliegen der Tierchen zu beobachten.

 

 

Auch konnte ich mir häufiger den Blick ins Innere nicht verkneifen.

Und wie man auf dem Bild unten sieht, wächst und gedeiht die Insektenscharr prächtig.

Dank der Unterstützung meiner Imkerlehrer und ein bisschen Glück überlebten die Völker ihren ersten Winter und vermehrten sich erfolgreich. Die Bienchen brummten und summten, wenn uch der frostige April die Obstblüte eiskalt erwischte.

Dennoch: Ende Mai 2017 dann durfte ich unseren ersten Honig schleudern.

Bild unten: Die Waben sind voll gefüllt mit Honig.

 

Mit einer Entecklungsgabel öffnet ich die mit Wachs verschlossenen Zellen.

 

Auf geht es mit den Honigwaben in meine kleine Honigschleuder, die mir die Kinder zu Weihnachten geschenkt haben.

 

Und dann fließt er: der erste eigene Honig!

 

 

 Tja, und kaum war er gewonnen, war der Honig auch schon verkauft. Er hat offenbar nicht nur uns richtig gut geschmeckt. 

Inzwischen hat das neue Jahr 2018 begonnen. 

All unsere Bienen haben den Jahreswechsel gut überstanden. Am 20. Januar unternahmen die ersten ihre Reinigungsflüge. 

Trotz frostiger Temperaturen in den meisten Februarnächten, sind einige Bienen tagsüber in den schon warmen Sonnenstrahlen unterwegs. Viele kehren mit orangefarbenen Pollenhöschen in ihre Beuten zurück.